Cookie-EinstellungenUnsere Website verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf die Website zu analysieren. Außerdem werden Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Analysen weitergeleitet. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

RSS (Hier Beispiel tagesschau.de)

RSS (c) tagesschau.de

Waren, die in der EU verkauft werden, müssen sicher sein: Dafür sorgen Richtlinien. Doch diese stammen von 2001 - aus einer Zeit, in der es viele Produkte von heute noch gar nicht gab. Zeit für eine Reform. Von Matthias Reiche.

In Tschechien gilt ab Mittwoch eine nächtliche Ausgangssperre. Deutsche Ärztevertreter und Kliniken warnen vor einem Mangel an Pflegepersonal in Klinken zur Behandlung von Corona-Patienten. Alle Entwicklungen im Liveblog.

Die konservative Juristin Amy Coney Barrett zieht ins Oberste Gericht der USA ein. Der Senat in Washington bestätigte die Kandidatin von US-Präsident Trump am Abend. Kurze Zeit später legte sich im Weißen Haus den Amtseid ab.

Noch immer hält eine große Mehrheit in Deutschland die derzeitigen Corona-Maßnahmen für ausreichend. Doch die Zustimmung sinkt, zeigt der ARD-DeutschlandTrend Extra. Knapp ein Drittel spricht sich für schärfere Regeln aus.

Bayer 04 feiert in der Fußball-Bundesliga gegen Augsburg den zweiten Sieg in Folge. Die Leverkusener springen damit auf Rang vier. Eine entscheidende Rolle beim Sieg der Werkself spielte Lucas Alario.

Seit Tagen gehen sie gegen die Verschärfung des Abtreibungsrechts in Polen auf die Straße. "Wir wollen die Wahl haben", fordern die Demonstrantinnen. In Warschau legten sie den Verkehr lahm. Auch in anderen Städten gab es Proteste.

Friedrich Merz fordert einen CDU-Online-Parteitag mit anschließender Briefwahl des Parteichefs. Welche juristischen Hürden es dabei gäbe und warum auch eine Verschiebung des Parteitags nicht unproblematisch ist, erklärt Kolja Schwartz.

Trotz massenhafter Festnahmen hat die Demokratiebewegung in Belarus ihre Proteste noch einmal ausgeweitet - mit einem Generalstreik. Tausende zogen wieder durch die Straßen in Minsk, darunter vor allem Senioren und Studierende.

Seit Jahren gibt es eine stetige Abwanderung von Ärzten aus Bulgarien und Rumänien in westliche EU-Staaten. In der Corona-Pandemie zeigen sich die verheerenden Folgen. Kann eine Abgabe das Problem lösen? Von Christian Limpert.

Der Streiktag in Belarus war nach Einschätzung von ARD-Korrespondent Angerer ein Erfolg für die Opposition, da sich viele beteiligt hätten. In der Gesellschaft habe sich etwas geändert, das nicht rückgängig gemacht werden könne.

Mit seinem Aufruf, französische Güter wegen der Haltung des Landes zu Mohammed-Karikaturen zu boykottieren, sorgt der türkische Präsident Erdogan für Unruhe. Will er so von der eigenen wirtschaftlichen Schwäche ablenken? Von Uwe Lueb.

Die Infektionszahlen steigen rasant - und die Rufe nach schärferen Auflagen werden lauter. Bei den Bund-Länder-Beratungen am Mittwoch will Kanzlerin Merkel laut Medienberichten über einen "Lockdown light" diskutieren.

Die Verschwörungsphantasien der "QAnon"-Bewegung finden auch in Deutschland immer mehr Anhänger. Nach Recherchen von WDR, NDR und SZ offenbar auch mit der Unterstützung eines Berliner Programmierers.

Kleine Gespenster und Hexen, die vor der Haustür "Süßes, sonst gibt's Saures!" rufen: Wegen Corona sei das gerade nicht angebracht, mahnen Kinderärzte und Familienministerin Giffey. Man könne Halloween auch anders feiern.

Nach zähen Tarifverhandlungen erhalten Pflegekräfte mindestens 8,7 Prozent mehr Lohn bis Ende 2022 - zusätzlich zu ihren Corona-Prämien. Ist das der versprochene finanzielle Applaus? Von Iris Marx.

Die Tarifgemeinschaft deutscher Länder verhandelt mit den Gewerkschaften über Gehälter für Beamte und Landesbedienstete - künftig aber nicht mehr im Namen Berlins, wenn die Hauptstadt im Streit über Zulagen nicht einlenkt.

Frankreichs Krankenhäuser melden die höchste Zahl an Covid-Patienten binnen 24 Stunden seit April. Der Nürnberger Christkindlesmarkt und der Lübecker Weihnachtsmarkt wurden abgesagt. Alle Entwicklungen im Liveblog.

Putin und Erdogan hatten die Waffenruhe für die syrische Rebellenhochburg Idlib direkt miteinander ausgehandelt. Nun haben offenbar russische Kampfflugzeuge dort eine von der Türkei unterstützte Miliz angegriffen.

An den chinesischen Börsen in Hongkong und Shanghai wird in neun Tagen Geschichte geschrieben: Der Finanzdienstleister Ant will den größten Börsengang der Geschichte hinlegen und 34,5 Milliarden US-Dollar einsammeln.

Der Bayern-Aufenthalt des thailändischen Königs wird zunehmend ein Politikum. Außenminister Maas will dessen "Treiben" überprüfen. Das forderten auch Demonstranten vor der deutschen Botschaft in Bangkok.

Angesichts der "ernsten" Corona-Lage im Land erwartet Regierungssprecher Seibert von der Bund-Länder-Runde am Mittwoch Verschärfungen der Maßnahmen. Die Kanzlerin denkt laut Medienbericht über einen "Lockdown Light" nach.

Zwar war auch früheren US-Präsidenten die EU teilweise suspekt - doch unter Trump herrscht inzwischen Uneinigkeit auf fast allen Gebieten. Das zeigt sich insbesondere in den Bereichen Klima, Zölle und Militär. Von Jakob Mayr.

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer muss noch bis ins Wahljahr 2021 bleiben. Der Parteitag wird verschoben - und damit auch die Machtfrage. Für die CDU macht das die Lage nicht einfacher - wie auch die Vorwürfe von Merz zeigen. Von Wenke Börnsen.

Der türkische Präsident Erdogan treibt den Streit mit seinem Amtskollegen Macron weiter und fordert einen Boykott von Waren aus Frankreich. Zuvor war er Macron verbal angegangen - für die Bundesregierung "inakzeptabel".

Angesichts extrem gestiegener Corona-Zahlen gelten im bayerischen Landkreis Rottal-Inn ab Dienstag strikte Ausgangsbeschränkungen. Schulen und Kitas, Kultureinrichtungen sowie Restaurants schließen.

Dem Silicon Valley eilt der Ruf der Innovation und des Glaubens an die Zukunft voraus, was wenig zum Weltbild von US-Präsident Trump zu passen scheint. Doch wählt man in der Tech-Branche tatsächlich automatisch Biden? Von Marcus Schuler.

US-Präsident Trump inszeniert sich als Bewahrer der weißen Kleinfamilie, die sonntags zur Kirche geht. Das bringt ihm bei den Evangelikalen hohe Zustimmungsraten, obwohl sein Lebenswandel ganz anders aussieht. Von Sebastian Hesse.

Die Opposition hat die Belarusen zum Generalstreik aufgerufen. Viele scheinen mitzumachen: Beschäftigte großer Staatsbetriebe verweigern die Arbeit, Geschäfte sind geschlossen, Studierende demonstrieren. Von Karla Engelhard.

Die Pharmaindustrie setzt große Hoffnungen in Methoden, die Gene zur Behandlung bislang kaum therapierbarer Krankheiten einsetzen. Um sich das Geschäft zu erschließen, kauft Bayer für mehrere Milliarden Dollar eine US-Firma.

Thomas Oppermann war ein Sozialdemokrat mit Durchhaltevermögen. Er hielt die oft zerstrittene SPD zusammen und wurde zu ihrem scharfzüngigen Erklärer. Nicht nur als Bundestagsvizepräsident bewies er Humor. Ein Nachruf von Georg Schwarte.

Es ist offiziell: Der CDU-Parteitag mit der Wahl des neuen Vorsitzenden wird wegen der hohen Corona-Infektionszahlen erneut verschoben - das gab Generalsekretär Ziemiak bekannt. Kandidat Merz ist dagegen und greift den Parteivorstand an.

Das Robert Koch-Institut meldet 8685 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Das sind etwa doppelt so viele wie noch vor sieben Tagen. Vergangenen Montag waren es 4325.

In Polen halten die landesweiten Proteste gegen das Abtreibungsverbot an. Sie richten sich nicht nur gegen die konservative Regierungspartei PiS, sondern auch gegen die katholische Kirche. Von Jan Pallokat.

Die Stimmung in deutschen Unternehmen hat sich im Oktober eingetrübt - Grund sind die steigenden Corona-Fälle. Damit ist die Erholungsphase des wichtigen Konjunkturindikators erst einmal unterbrochen.

Die Corona-Pandemie hat Europas größtem Software-Konzern SAP die Bilanz verhagelt. Das Cloudgeschäft soll für Wachstum sorgen - aber das wird dauern. Die Aktie stürzt ab, was den ganzen DAX beben lässt.

Offenbar ist die Entscheidung gefallen, aber noch nicht verkündet: Der CDU-Parteitag und die Wahl eines neuen Vorsitzenden werden wegen Corona verschoben. Kandidat Merz ist dagegen und wittert eine Verschwörung.

Die größte deutsche Fluggesellschaft fährt wegen der verschärften Corona-Krise den Flugbetrieb im Winter erneut massiv herunter. Eine halbe Million Euro pro Stunde verliert die Airline immer noch.

Vor genau 40 Jahren trat Oppermann der SPD bei, 30 Jahre lang saß er für seine Partei im niedersächsischen Landtag und im Bundestag. 2021 sollte Schluss sein mit Politik - doch dazu kam es nicht mehr.

Im Konflikt um Bergkarabach werfen sich Armenien und Aserbaidschan gegenseitig einen Bruch der gestern vereinbarten Waffenruhe vor. In der Südkaukasus-Region soll es wieder zu Kämpfen gekommen sein.

Der Tod von Thomas Oppermann hat über alle Parteigrenzen hinweg Trauer und Bestürzung ausgelöst. Seine Parteikollegen zeigten sich tief getroffen. Kanzlerin Merkel sagte, sie verliere einen verlässlichen sozialdemokratischen Partner.

Hier ein Infobereich den Sie nach Wunsch befüllen können.