Cookie-EinstellungenUnsere Website verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf die Website zu analysieren. Außerdem werden Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Analysen weitergeleitet. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

RSS (Hier Beispiel tagesschau.de)

RSS (c) tagesschau.de

Iran und Saudi-Arabien reden wieder miteinander: Die beiden Erzrivalen führen offenbar geheime Gespräche. Gründe dafür gibt es viele - und für beide Seiten ist der Schritt nicht ohne Risiko. Von Christian Buttkereit.

Beschimpft, bedrängt und geschlagen: Die Zahl der Übergriffe auf Berichterstatter bei Demonstrationen ist im vergangenen stark gestiegen. Nun hat die Bundesregierung Medienvertretern besseren Schutz zugesagt.

Sachsen-Anhalts CDU ist der vielleicht eigenwilligste Landesverband der Partei. Vor der Wahl im Juni ist die Stimmung angespannt - nicht nur, weil die Landes-CDU Söder wollte, aber Laschet bekam. Von Thomas Vorreyer.

Bei den umstrittenen Maskengeschäften, von denen auch CSU-Politiker profitieren sollten, sind nach Recherchen von NDR, WDR und SZ offenbar noch weitere acht Millionen Euro an Provisionen geflossen.

Ausgangssperren, Inzidenzwerte, Verhältnismäßigkeit: Es gibt genug Gründe, weshalb die Änderung des Infektionsschutzgesetzes kritisiert werden kann. Eine Entmachtung der Länder ist es aber nicht, meint Kristin Becker.

Die EU-Kommission hat einen Gesetzentwurf zum Umgang mit Künstlicher Intelligenz vorgestellt. Dabei geht es vor allem um die Regulierung von KI-Anwendungen, die mit Risiken für den Menschen verbunden sind. Von M. Reiche.

Immer wieder veröffentlichen verschiedene Forscherinnen und Forscher Prognose-Modelle zur Entwicklung der Infektionszahlen. Doch die Vorhersagen sind nur Annäherungen. Von Andrej Reisin.

Zahlreiche türkische Staatsbürger sollen illegal mit sogenannten Grauen Pässen nach Deutschland gereist sein, um hier unterzutauchen. Offenbar bestehen deutlich mehr Verdachtsfälle als bislang bekannt. Von B. Strunz und K. Yavuz.

Er zählte zu den beliebtesten deutschen Schauspielern: Thomas Fritsch ist laut Medienberichten im Alter von 77 Jahren gestorben. Bekannt war er unter anderem aus den Serien "Drei sind einer zuviel" und "Rivalen der Rennbahn".

Kaum waren die Demos von Nawalny-Unterstützern gestartet, gab es in Russland bereits Festnahmen. Bei seiner Rede zur Lage der Nation erwähnte Präsident Putin den Namen des Kremlgegners nicht, sandte aber Warnungen an den Westen.

Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden: Deutschland darf sich vorerst am geplanten EU-Aufbaufonds in der Corona-Krise beteiligen - auch wenn dafür Milliardenschulden aufgenommen werden. Von Christoph Kehlbach.

Der weltweite Chipmangel belastet zunehmend die europäischen Autobauer. So muss Daimler Tausende Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken - und Peugeot baut bei einem Modell wieder analoge Tachos ein.

Der Bundestag hat die bundesweit einheitliche Corona-"Notbremse" beschlossen. Der Bund kann damit seine Befugnisse deutlich ausweiten. Die Opposition kritisierte das auch in der Bundestagsdebatte scharf.

Tausende Menschen haben in Berlin gegen die "Bundesnotbremse" protestiert. Viele weigerten sich, Masken zu tragen oder Abstände einzuhalten. Die Polizei löste eine Kundgebung mit etwa 8000 Teilnehmern deshalb auf.

Immer mehr Menschen in Deutschland steigen aufs Fahrrad. Die Bundesregierung will deshalb bessere Bedingungen für sie schaffen. Das Kabinett hat heute einen Nationalen Radverkehrsplan verabschiedet.

Vor der Insel Bali wird ein indonesisches U-Boot vermisst, eine Suchaktion läuft. An Bord befinden sich 53 Menschen. Die "Nanggala" wurde Ende der 1970er-Jahre in Kiel gebaut.

Der Abstieg für den Schalke 04 aus der Bundesliga is besiegelt - einige Fans ließen deshalb ihrem Frust freiem Lauf. Bei einem Treffen mit der Mannschaft kam es zu Übergriffen auf die Profis. Eine Hundertschaft der Polizei musste einschreiten.

Der japanische Fujifilm-Konzern hat eine neue Studie zur Behandlung von Covid-19-Patienten mit seinem Grippemittel Avigan gestartet. Es hat allerdings starke Nebenwirkungen. Von Angela Göpfert.

Noch wird im Bundestag über die Corona-"Notbremse" debattiert. Die Opposition übt heftige Kritik an den geplanten einheitlichen Maßnahmen. Gesundheitsminister Spahn sprach von "angemessenen" Maßnahmen.

20 ehemalige Zwangsprostituierte aus Südkorea und deren Angehörige hatten die japanische Regierung auf Schadenersatz verklagt. Das Gericht in Seoul wies die Klage nun zurück - unter Berufung auf die Staatenimmunität.

Weltweit ist im vergangenen Jahr die Rekordsumme von 500 Milliarden Dollar in die Energiewende investiert worden, wie eine Studie des Weltwirtschaftsforums zeigt. Für die Klimaschützer bleibe aber noch viel zu tun.

Bis zum Herbst sollen die meisten Russen gegen das Coronavirus immun sein. Deswegen rief Präsident Putin in seiner Rede zur Lage der Nation nochmals zum Impfen auf. Bei politischen Konflikten blieb er hingegen vage. Von Stephan Laack.

In Minneapolis ist das grundlegende Gefühl nach dem Urteil im Prozess um den Tod von George Floyd: Erleichterung. Doch viele Bürger spüren auch, dass sich viel mehr im Zusammenleben ändern muss. Von T. Teichmann.

Jetzt könnte es schon Anfang Juli soweit sein: Die Bundeswehr wird voraussichtlich noch früher aus Afghanistan abziehen als bisher geplant. Die USA drängen - bis zum 20. Jahrestag von 9/11 soll der Einsatz beendet sein.

Massiver Druck von Fußball-Fans und aus der Politik hat das umstrittene Milliarden-Projekt einer europäischen Super League binnen 48 Stunden zu Fall gebracht. Neun Klubs gaben offiziell ihren Rückzug bekannt.

Das Kabinett hat grünes Licht für eine Fortsetzung des Mali-Einsatzes gegeben. Das deutsche Kontingent für die EU-Ausbildungsmission soll von 450 auf 600 erhöht werden - im Juli übernimmt Deutschland die Einsatz-Führung. Von Kai Küstner.

Der Gründer der Fünf-Sterne-Bewegung, Grillo, verteidigt seinen Sohn gegen Vergewaltigungsvorwürfe. Der Fall sorgt in Italien für eine Welle der Empörung - vor allem unter Frauen. Von Jörg Seisselberg.

Die USA haben weitere Länder mit der höchsten Reisewarnstufe belegt, darunter auch Deutschland. Die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern hat die Impfpriorisierung für AstraZeneca aufgehoben. Alle Entwicklungen im Liveblog.

Die Pandemie ließ Netflix zunächst boomen. Nun kommt die harte Landung des Streaming-Anbieters: Zuletzt konnten sich viel weniger neue Nutzer für seine Serien und Filme begeistern. Von Angela Göpfert.

Die Corona-Warn-App hat eine neue Funktion: Ohne persönliche Daten anzugeben, können sich Gäste in Restaurants registrieren. Bei einem Corona-Fall können Betroffene später anonym andere informieren. Von Eva Lamby-Schmitt.

Sie waren vor der Corona-Pandemie nur Experten bekannt: Impfstoffe, die auf der Verwendung von mRNA basieren. Jetzt gehen viele Experten davon aus, dass hierin die medizinische Zukunft liegt. Von Axel John.

Bundespräsident Steinmeier kann das bereits beschlossene Gesetz zum EU-Wiederaufbaufonds unterschreiben. Das Bundesverfassungsgericht lehnte einen Eilantrag ab, der die Schuldenaufnahme durch die EU stoppen sollte.

Keine Salutschüsse, keine Geburtstagsparade: Corona und der Tod von Prinz Philip haben alle Pläne zum 95. Geburtstag der Queen durchkreuzt. Aber die Botschaft, die sie ausstrahlt, heißt: weitermachen. Von Thomas Spickhofen.

Ähnlich wie andere Großkonzerne bereitet auch die Deutsche Bahn Impfungen im eigenen Unternehmen vor. Dazu sollen mindestens zehn Zentren eingerichtet werden. Immer mehr Firmen verfolgen ähnliche Pläne.

Wieder einmal musste es die Wall Street richten: Der DAX erholte sich am Nachmittag im Schlepptau der steigenden US-Märkte. Damit endete der Handelstag doch noch versöhnlich.

Der russische Corona-Impfstoff wird nun auch in Südamerika hergestellt. Argentinien hat mit der Produktion von Sputnik V begonnen. Davon soll der ganze Kontinent profitieren. Von Ivo Marusczyk.

In Schleswig-Holstein ist es durch ein missglücktes Rangiermanöver zu einem schweren Bahnunfall gekommen. Eine Lok fuhr auf einen Güterzug auf. Die Waggons verkeilten sich ineinander. Der Lokführer musste von der Feuerwehr befreit werden.

Nach harten Verhandlungen zwischen den EU-Staaten und dem Parlament steht fest, dass die EU bis 2030 ihren CO2-Ausstoß um 55 Prozent senken will. 20 Jahre später will sie klimaneutral sein. Die Grünen sprechen von "Rechentricks".

Auch vor der Corona-Krise mussten jedes Jahr Hunderte Bäckereien wegen der wachsenden Billig-Konkurrenz aufgeben. Nun macht die Pandemie den mittelständisch geprägten Betrieben zusätzlich zu schaffen. Von K.-R. Jackisch.

Die Geschworenen haben ihr Urteil gefällt: Der Ex-Polizist Chauvin wurde schuldig gesprochen. Für die Angehörigen des getöteten Schwarzen Floyd ein historischer Moment, für Präsident Biden ein Zeichen der Veränderung. Von C. Sarre.

Hier ein Infobereich den Sie nach Wunsch befüllen können.