Demo

Unser Öffnungszeiten finden Sie in unserer Website. In dieser Demo werden diese nicht gepflegt.

RSS (Hier Beispiel tagesschau.de)

RSS (c) tagesschau.de

Vor fast einen Monat sorgte ein Video von jungen Leuten, die auf Sylt rassistische Parolen grölen, für bundesweite Kritik. Eine Hamburger Hochschule hat sich trotzdem dagegen entschieden, eine der Beteiligten zu exmatrikulieren.

China geht immer aggressiver gegen die Philippinen vor. Beobachter warnen vor einer Eskalation, bei der möglicherweise auch die USA mit einbezogen würden. Denn die haben sich zur Verteidigung der Philippinen verpflichtet. Von B. Eyssel.

Die deutsche Wirtschaft dümpelt immer noch vor sich hin, aber es gibt neue Hoffnungszeichen. Die Bundesbank geht davon aus, dass sich der Erholungskurs fortsetzt - auch wenn es noch Gegenwind gebe.

Der Begriff "hautfreundlich" ist auf Desinfektionsmitteln künftig tabu. Der Europäische Gerichtshof sieht die Bezeichnung als irreführend an, da sie von möglichen Risiken ablenke. Von Michael Nordhardt.

Die EU-Bemühungen zur sogenannten "Chatkontrolle" im Kampf gegen sexualisierte Gewalt gegen Kinder sind vorerst gescheitert - eine für heute geplante Abstimmung wurde abgesagt. Grund ist offenbar auch der Widerstand Deutschlands.

Die Staatsanwaltschaft Wuppertal ermittelt aktuell in einem Erpressungsfall zum Nachteil einer prominenten Familie. Nach WDR-Informationen soll es sich dabei um die Familie von Michael Schumacher handeln.

Der Weg für die Ernennung von Mark Rutte zum nächsten Generalsekretär der NATO ist frei. Als letzter Bündnisstaat kündigte Rumänien an, seinen Widerstand gegen die Personalie aufzugeben. Der Niederländer soll Nachfolger von Stoltenberg werden.

Die Bezahlkarte für Asylsuchende soll spätestens im Herbst bundesweit eingeführt werden. Doch viele Städte und Kommunen haben das System schon eingeführt. Was man aus den Erfahrungen lernen kann, zeigt unter anderem Pirmasens. Von Johanna Wahl.

Chinas Führung soll Hunderte uigurische Dörfer umbenannt und damit ihre kulturelle, religiöse oder historische Bedeutungen zerstört haben. Das berichten Human Rights Watch und die norwegische nicht staatliche Organisation Uyghur Hjelp. Von Benjamin Eyssel.

Die Solarbranche ist in der Krise, diese Schlagzeile hört man seit Jahren. Und doch kommen die Veranstalter der Fachmesse Intersolar aus dem Jubel kaum heraus. Wie passt das zusammen? Von Lukas Graw.

Indiens Hauptstadt Neu-Delhi erlebt derzeit einen verlängerten Sommer mit extremer Hitze. Darunter leiden vor allem ärmere Menschen. Medienberichten zufolge kam es bereits zu Dutzenden Todesopfern.

Die Deutsche Bahn muss wohl länger auf ihre neuen ICE-Züge von Siemens warten. Die Zugsparte des Münchner Technologiekonzerns hat die Auslieferung wegen Mängeln an Schweißnähten vorerst gestoppt.

Die Investoren greifen am Aktienmarkt zu, im DAX stehen die Zeichen auf Erholung. Unterdessen sehen einige Ökonomen die deutsche Konjunktur wieder optimistischer.

Bund und Länder diskutieren darüber, Asylverfahren auch außerhalb der EU zu ermöglichen. Es gebe keine rechtlichen Hindernisse, meint CDU-Politiker Spahn. SPD-Politiker wie Bremens Regierungschef Bovenschulte sehen das anders - Experten auch.

Die Zeit, da Geflüchtete aus Syrien verständnisvoll empfangen werden, ist längst vorbei. Das gilt für das Nachbarland Libanon wie für die EU. Der Libanon setzt auf die Rückkehr der Flüchtlinge in ihre Heimat. Was blüht ihnen dort? Von K. Feltes.

Die EU-Staaten haben sich auf ein 14. Paket mit Russland-Sanktionen verständigt. Damit sollen Schlupflöcher geschlossen werden, durch die Russland bislang an Rüstungsgüter gelangen konnte. Auf Drängen Deutschlands wurden die Pläne abgeschwächt.

Immer mehr Bildungseinrichtungen werden weltweit durch bewaffnete Konflikte zerstört, berichtet die Globale Koalition zum Schutz von Bildung vor Angriffen (GCPEA) in einem Gutachten.

Die queere Community blickte mit Besorgnis auf das gestrige Spiel gegen Ungarn bei der Fußball-Europameisterschaft. Denn die ungarischen Ultras sind für ihre homophoben Angriffe bekannt. Von Jenni Rieger und Maxim Flößer.

Die Zehn Gebote aus der Bibel sollen ab 2025 im US-Bundesstaat Louisiana in jeder staatlichen Bildungseinrichtung an der Wand hängen - per Gesetz. Kritiker sehen darin einen Verstoß gegen die Verfassung und wollen vor Gericht ziehen.

Immer mehr Menschen in Deutschland fühlen sich einsam, auch junge Leute. Einsamkeitsforscher erklären, warum das eine Gefahr ist - und was die Gesellschaft tun kann. Von J. von Sperber und S. von Liebe.

Nach seinem Besuch in Nordkorea ist Russlands Präsident Putin weiter nach Vietnam gereist. Dort wurde der Kremlchef von einer Militärgarde empfangen. Zum russischen Angriff auf die Ukraine hatte Hanoi eine neutrale Haltung eingenommen.

Wenn am Sonntag in Sachsen Landtagswahl wäre, läge die AfD knapp vor der CDU - insgesamt hat sie in Umfragen aber an Popularität verloren. Zugleich erlebt das "Bündnis Sahra Wagenknecht" merklichen Zulauf.

Lange sprach Irene Butter nicht über den Holocaust - bis sie zu einem Gespräch über Anne Frank eingeladen wurde. Sie erkannte: Als Überlebende habe sie "eine Verantwortung, zu reden". Heute erhält sie das Bundesverdienstkreuz. Von I. Karras..

Ihr Beitrag war nur kurz online, doch mit einem Post bei X handelte sich die Grünen-Politikerin Göring-Eckardt massive Kritik ein. Sie hatte sich auf die Hautfarbe der Spieler in der Nationalelf bezogen. Inzwischen entschuldigte sie sich.

Im peruanischen Bürgerkrieg vergewaltigten Soldaten junge Frauen - und kamen jahrzehntelang damit davon. Nun hat ein Gericht zehn Ex-Militärs zu Haftstrafen verurteilt: ein Prozess mit einer Botschaft, betont auch der Richter.

Die Bundesregierung dürfe in der Zeitenwende nicht die Vision für eine "friedlichere Welt" vernachlässigen, sagt der Soziologe Hartmut Rosa. Die derzeitige Kommunikation habe schon jetzt fatale Folgen.

Die Bewegung SALF war die Überraschung bei der Europawahl in Spanien. Vor der Wahl kaum beachtet, punktete sie bei den Wählern mit populistischen Parolen. Kann sie Spaniens politische Landschaft verändern? Von K. Böker.

Angehörige der Opfer der 737-Max-Abstürze pochen auf massive Strafen für den US-Konzern Boeing. Sie fordern ein Bußgeld von knapp 25 Milliarden Dollar und ein strafrechtliches Vorgehen gegen den Flugzeugbauer.

Öfter spazieren gehen - das klingt nicht nach einem Wundermittel, ist aber laut australischen Wissenschaftlern ausgesprochen effektiv bei Rückenleiden. Der zeitliche Aufwand ist der Studienlage zufolge überschaubar.

Israels Regierung will im Gazastreifen Krieg führen, bis die Hamas vollständig zerstört ist. Armeesprecher Hagari bezweifelte nun in einem Interview, dass dieses Versprechen erfüllt werden kann.

Die Bundesregierung will Medienberichten zufolge die Mittel für die bundeseigene Autobahn GmbH deutlich kürzen. Mehrere Verbände schlagen deshalb Alarm: Sie befürchten einen Verkehrskollaps.

Israels Armee greift das Zentrum des Gazastreifens aus der Luft an. Die US-Armee hat eigenen Angaben zufolge zwei Huthi-Stellungen im Jemen attackiert. Alle Entwicklungen im Liveblog.

Die Sorge ist groß, der Wunsch nach Maßnahmen auch: Eine UN-Umfrage über den Klimawandel ist eine Mahnung an Politik und Wirtschaft. Dabei hofft ein Großteil der 75.000 Befragten auf mehr Zusammenarbeit. Von Antje Passenheim.

Verteidigungsminister Pistorius will einem Medienbericht zufolge Panzer im Wert von fast drei Milliarden Euro bestellen. Der ukrainische Präsident Selenskyj hat Lösungen für die katastrophale Stromversorgung versprochen. Alle Entwicklungen im Liveblog.

Pflichtversicherung, Angebotspflicht oder nichts von alledem? Nach den Überschwemmungen der vergangenen Monate ringen Bund und Länder heute auch um einen angemessenen Weg beim Thema Elementarschadenversicherung. Von Tina Handel.

Das Thema Asyl soll Schwerpunkt der heutigen Ministerpräsidentenkonferenz werden, an der auch Kanzler Scholz teilnehmen wird. Konkret könnte es um mögliche Asylverfahren in Drittstaaten gehen. Experten sehen jedoch hohe Hürden. Von Eva Huber.

Die EU unternimmt einen neuen Versuch, IT-Konzerne zur strengeren Kontrolle von Nutzern zu verpflichten. Ziel ist der bessere Schutz von Kindern vor sexualisierter Gewalt. Aus Deutschland kommen kritische Stimmen. Von K. Schmid.

In der EU wird der Schritt schon länger diskutiert, die USA gingen einen ähnlichen im Jahr 2019. Nun zieht Kanada nach - und stuft die Iranischen Revolutionsgarden als Terrororganisation ein. Das hat auch wirtschaftliche Folgen.

Am deutschen Aktienmarkt war angesichts fehlender Impulse von der Wall Street kein Blumentopf zu gewinnen. Schlecht erging es den Aktien von SMA Solar und Sartorius.

Im Jahr 2022 war eine Corona-Impfung für Pflegepersonal Pflicht. Ungeimpfte Mitarbeiter wurden teils ohne Gehalt freigestellt - zu Recht, wie nun das Bundesarbeitsgericht entschied. Eine Abmahnung sei aber zu viel gewesen.